Berichte/2007/Menziken - LeonbergerClub Regio Mitte

Schweizerischer Leonberger Club
Regio Mitte
Direkt zum Seiteninhalt

Berichte/2007/Menziken

Berichte > 2007

2. September 2007

Plauschparcour - Menziken

(zur Galerie)

Liebe Leo Freunde

Wir sind am 2.  September früh morgens gestartet um den Plausch Parkur in Menziken zu absolvieren. Als wir beim Parkplatz angekommen sind, waren schon zahlreiche  Leo's und deren Besitzer vor Ort.

Unsere Hündin Pebbel's und ich machten uns n
ach Startnummer Übergabe auf den Weg.
Es galt 8 Posten zu absolvieren.

Der  erste Posten war gleich beim Start, wo Pebbel's ein Wurststück auf die Nase  gelegt bekam, das Sie erst nach einigen Sekunden essen durfte.

Angekommen beim zweiten Posten wurden mir die Hände auf den Rücken gebunden, und die so kleine Pebbel's mussten zwischen meinen Beinen durchlaufen. Einmal von vorne und einmal von hinten.

Der nächste Posten war ziemlich knifflig. Die Leo's mussten nach Tennisbällen fischen die in einem Kübel mit Wasser schwammen.

Nun kam das Fussball spielen dran. Die Hunde wurden ins Bleib platziert und ich durfte einen Slalom mit dem Ball machen, ohne das sich Pebbel's aus dem Platz bewegte.

Pebbel's arbeitete sich suveren durch die Posten.

So kamen wir zum 5  Posten, dort stieg Sie eine Rampe hoch, musste sich auf einen Harras setzten, dort bleiben bis ich das Brett wieder nach vorne auf den nächste Harras legte.

Anschließend durften wir uns bei einem herrlichen Mittagessen mit Dessert wieder stärken. Beim Essen haben wir noch über die letzten Wörter des Buchstabensalates geknobelt, den es  vom Hundebesitzer auszufüllen galt.

Unsere Pebbel's hatte Zeit sich auszuruhen.

Nach der Mittagspause waren noch 2 Posten zu absolvieren. Nun durfte Pebbel's  zuschauen wie ich die kleinen Pingpong Ballen in der Luft auffing.

Jetzt kam noch das Finale "Der schnellste Leo"!
Unsere Pebbel's ging an den Start, wo es  galt eine Distanz so schnell wie möglich zu rennen. Susi hielt unsere Hündin fest und ich lief zum Ziel. Dort angekommen rief ich Pebbel's ab, und Sie kam so schnell wie es ging! Am Ziel angekommen hatten wir es geschafft.

Wir möchten uns ganz  herzlich bei all den Helfern und der Organisation bedanken.

Auf ein nächstes  mal.
Jeannette Oertli mit  Pebbel`s

Zurück zum Seiteninhalt