Berichte/2017/Mattenhof - LeonbergerClub Regio Mitte

Schweizerischer Leonberger Club
Regio Mitte
Direkt zum Seiteninhalt

Berichte/2017/Mattenhof

Berichte > 2017

22. Oktober 2017

Herbst-Brunch Mattenhof 2017

(Galerie)

Bei herbstlichem Wetter trafen sich am 22. Oktobe  ca.20 Leofreunde der Regio Mitte auf dem Bauernhof Mattenhof, denn Iris und Brigitte haben einen Brunch organisiert.

Ja, warm war es nicht, ein kaltes Lüftli blies um die Ohren. Nachdem sich alle, Zwei- und Vierbeiner herzlich begrüsst hatten, hiess es eintreten in die gute warme Stube. Selbstverständlich durften auch unsere Leos die Stubenwärme geniessen.

Es duftete gut nach Kaffee, das Buffet reichlich aufgetischt und die Tische schön gedeckt. Herzlich wurden wir von Frau Bolliger begrüsst. Es mundete, Rösti und Spiegeleier, Käse, Milch, aufgeschnittener Speck usw. alles vom eigenen Hof. Beim Anblick der schönen Züpfe lief einem das Wasser im Mund zusammen. Ja, wir genossen’s
.
Als Dessert präsentierte Iris das neue Loe-Motiv, einmal gedruckt, einmal in 3D-Stickerei. Es wurde abgestimmt welches Motiv besser gefällt, denn unser Leo-Shop bestellt neue Bekleidung.

Inzwischen hat es aufgehört zu regnen. Wir wagten uns nach draussen und nahmen unsern Spaziergang unter die Füsse. Unsere Leos warteten schon lange auf diesen Moment. Etwas vom Bauernhof entfernt durften unsere Lieblinge frei laufen und ihren Plausch haben. Auf einer Anhöhe angekommen hat man einen schönen Rundblick, vom Jura bis zu den Alpen. Wetterbedingt war das nicht gerade so umwerfend. Nun, es gab Wolkenlöcher und die Sonne zeigte sich immer mehr. Man spürt, die Sonne hat noch Kraft. Die Leos genossen’s, ja es waren alle sehr anständig, so wie eben Leos sind, dies auch im Wald.  Wir genossen die Landschaft, (für mich fast Neuland) und nette Gespräche.

Ich möchte mich bei Christina bedanken für die fundierte Esel-Kunde, merke, ich muss noch viel lernen.

Wieder auf der Anhöhe angekommen war die Aussicht nun schon viel schöner, die Sonne zeigte jetzt ihre volle Wirkung. Von nun an ging’s nur noch abwärts, bald war unser Ausgangspunkt in Sicht.

Angekommen bei Fam. Bolliger machte sich bei einigen der Stalldrang bemerkbar. In Ermangelung eines Kaffees lud uns Brigitte zu sich nach Hause ein. Der Kaffee duftete! So liessen wir unsern Leo-Sonntag ausklingen und bedanken uns bei Brigitte für die Gastfreundschaft.

Nutella und Barbara
Zurück zum Seiteninhalt